SOCIAL MEDIA

Social Media in der Organisationskommunikation

Hier ein aktueller Buchtipp, herausgegeben am Zentrum für Journalismus und Kommunikationsmanagement (JoKomm) an der Donau Universität Krems: in einem Sammelband von 12 Masterthesen werden anhand empirischer Untersuchungen der konkrete Nutzen sowie Chancen und Risiken interaktiver Medien für Unternehmen und Organisationen verschiedener Branchen in Österreich und Deutschland erforscht. Untersucht wurden in den Bereichen B2B, IT, Finanz, Pharmazeutik, Biotechnologie, Tourismus, Non-Profit und Wissenschaft die Themen Markenkommunikation, Krisen-PR, Reputation Management, Issue Management und Wahlkampagne 2.0.

Die Ergebnisse zeigen, dass sich eine offene Unternehmenskultur und der Einsatz von Social Media Managern positiv auf den Erfolg der Strategie auswirken. Im B2B Bereich werden verstärkt Video-Podcasts eingesetzt, um komplexe Produkte zu veranschaulichen. Kundenbindung durch hohen Servicecharakter und Markenführung können in den Social Media gut umgesetzt werden. Von den Medien werden diese Kanäle vermehrt zur Recherche genutzt und dienen dem Agenda Setting. Erfreulich für die Bereiche Wissenschaft und Forschung: Journalisten wünschen sich mehr wissenschaftliche Informationen!

Bei der Vorstellung des Buches Anfang September in Wien fasste Dr. Michael Roither die Nutzung von Social Media im deutschsprachigen Raum (D-A-CH) – laut den Ergebnissen des European Communication Monitor 2013 – wie folgt zusammen: etwa 60% der Unternehmen und Organisationen nutzen Social Media in der Organisationskommunikation. Die Hälfte folgt dabei einer klare Strategie; 2/3 davon betreiben auch konsequentes Monitoring.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.