MITTELSTAND / KMU

B2B in USA erfolgreich mit Content Marketing

Studie zeigt Erfolg kleiner B2B Firmen mit Content Marketing in den USA http://wp.me/p3Hvkp-8B

94% der kleinen B2B Unternehmen in den USA nutzen Content Marketing. Laut einer aktuellen Studie des Content Marketing Institute hat sich die Zahl damit zum Vorjahr kaum verändert. Gestiegen ist hingegen die Anzahl jener, die damit erfolgreich sind (45% zu 34%). Sie verfolgen zu 69% eine klare Strategie und haben eine eigene Zuständigkeit für Content Marketing im Unternehmen (gegenüber 7% bei den wenig erfolgreichen). Text und Design werden weitgehend fremd vergeben.

Dabei setzen die meisten auf 3 wesentliche Faktoren:

  • soziale Netzwerke als zentrale Content Marketing Strategie (88%)
  • Artikel auf der eigenen Website (82%)
  • regelmäßige eNewsletter (82%)

Auch die Vielfalt der beliebtesten Content Marketing Taktiken hat sich gegenüber 2013 kaum verändert. Das beweist, dass sich die eingesetzten Tools bewährt haben und die Sicherheit im Umgang mit Content Marketing gestiegen ist. Der Output hat sich dabei von 70 auf 75% erhöht.

B2B Studie Content Marketing Institut 2014

 

 

 

 

 

 

 

Im B2B zählt der partnerschaftliche Kontakt zum Kunden – wie persönliche Ansprache und direkte Interaktion. Das übersetzen kleine B2B Unternehmen in den USA ins Content Marketing und nutzen Blogs (77%) und In-Person-Events (74%).

Da es im Content Marketing auf hochwertige Inhalte ankommt, profilieren sie sich als Experten und Problemlöser. Besonders beliebt sind dabei Case-Studies (75%) und White Papers (62%).

Der Einsatz visueller Medien gewinnt auch im B2B weiter an Bedeutung. Videos sind bei 75% der befragten Unternehmen fester Bestandteil des Content-Mix. Deutlich angestiegen ist die regelmäßige Verwendung von Infografiken (10%). Erkannt wurde auch die Bedeutung von mobilem Content, der von 27 auf 35% angestiegen ist.

Unabhängig von der Unternehmensgröße ist vorrangiges Ziel die Markenbekanntheit (85%) – vor Neukundengewinnung (78%) und Kunden-Akquise (74%). Das mit Abstand größte Problem ist mit 70% noch immer, die nötige Zeit für Content Marketing aufzubringen. Genügend und spannenden Content zu produzieren, folgt auf den Plätzen. Diese Anforderung ist gegenüber dem Vorjahr jedoch – vor allem bei den erfolgreichen Unternehmen – deutlich einfacher zu erfüllen.

Für ihre Content Media Strategien nutzen B2B in den USA mehrere Plattformen (die erfolgreicheren bis zu 7) – mit folgender Verteilung, wobei LinkedIn klar auch als effektivste bewertet wurde:

  1. LinkedIn (91%)
  2. Twitter (86%)
  3. Facebook (82%)
  4. YouTube (75%)
  5. Google+ (40%)

B2B Studie Content Marketing Institut 2014_Plattforrmen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Content Marketing Institute

zur Studie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.